Evesham & District

Die Hanse

Die Hanse

Im April habe ich das Hausemuseum in Lübeck besucht. Die Hanse war ein plattdeutschsprachiger Händlerverein daß im 11 Jahrhundert gegründet wurde. Die Hanse war eine gegenseitige Beziehung für Kultur, Sprachen, und Eheschließungen untereinander, um immer enger gebunden zu sein; hatten allerdings keine Verfassung oder Vertragsdokumente.

Nach dem Auszug der Slavienhändler aus Alt Lübeck und die neue Entsiedlung Lübecks ist der Ursprung von der Hanse an Novgorod in Russland transportiert worden. Die niederdeutschen Fernkaufleute haben Salz und Herring nach Novgorod mit skandavischen Kaufleute getauscht, und Öl und Pelz von Novgorod zu den norddeutschen Städten gebracht. Diese Kaufleute haben die Niederlassung der Skandanaviers in Novgorod übernommen, und andere Niederlassungen in Bergen in Norwegen, in Brügge, in Flandern und in London in England gegründet.

Der Fernkaufshandel ist riskant, also war der Luxushandel wichtig. Die Kaufleute haben die Bürgerrecht in diesen Niederlassungstädten besucht, um die Berechtigung vor Gericht an diesen Städten Klagen zu bringen und andere Privilegien zu bekommen.

Die Fernkaufleute hatten oft gegen Konkurrenz gekämpft; die stärksten Kämpfe waren Handelssperren gegen Zielländer ihres Handels.

Später wurden die Freistädte dieser niederdeutschen Kaufleute Hänsestädte genannt, und die Regierung der Städte haben die Hansehändel integriert. Dann ist die Hanse eine Gemeinschaft von unabhängigen Städten geworden. Das Regierungprinzip der Hanse war die Einstimmigkeit, die Kaufleute in verschiedenen Orten an Hansetagen zusammen zu bringen. Der letzte Hansetag wurde in Rostock 1669 abgehaltet.

Durch die Entwicklung des Handels mit der Neuen Welt und mit Asien hat die Hanse ungewohnte Konkurenze erlitten und ist langsam verschwunden. Trotzdem hat die Hansestadt Hamburg an der Elbe, genannt das Tor der Welt, den Handel nach Leipzig und Osteuropa behalten.

Peter Scott - May 2016

Return to German page